Die ersten 2 1/2 Monate gingen so schnell vorbei. Was eher daran gelegen haben mag, dass ich nicht einmal bemerkt habe, dass bereits etwas Kleines in mir heranwächst.
„Wie kann man denn das nicht bemerken? Wie kann man nicht bemerken, dass man schwanger ist?“
Wie oft ich diese Fragen gestellt und beantwortet habe, kann ich nicht mehr zählen. Ich selbst habe mir diese Frage ebenfalls gestellt. Und diese lässt sich weitestgehend so beantworten:
Ich hatte keinerlei der typischen Symptome einer Schwangerschaft.  Keine Morgenübelkeit, kein Schwindel und auch kein Ausbleiben der Periode.
Das Einzige Symptom was sich circa ab dem zweiten „unbemerkten“ Monat zeigte und spürbar war, war das Spannen und leichte Schmerzen meiner Brüste.
Und ein paar Wochen vor unserem Ostsee- Urlaub Mitte Juni hatte ich einen Schwangerschaftstest gemacht, der mir meine Vermutung, nicht schwanger zu sein, bis dahin ebenfalls bestätigte. (Notiz: Wer weiß, vielleicht gibt es auch mal „defekte“ Schwangerschaftstests)
So plätscherten die ersten  2 1/2 Monate so vor sich hin. Bis mich eines Tages dieses innere Gefühl erhaschte, das irgendetwas nicht stimmt oder stimmen kann. Nennen wir es wohl, passend – weibliche Intuition-.  Die Brüste schmerzten immer mehr. Und unabhängig von manch schlechter Laune, hatte ich extreme Stimmungsschwankungen.
Also, Geldbeutel geschnappt und an einem Montag Nachmittag ging es ab zum Drogeriemarkt. Zuhause angekommen, siegte die unabdingbare Neugierde. Die Handtasche schnell in die Ecke gepfeffert, Schuhe aus und ran an den Test.
Und so schnell konnte ich gar nicht schauen, wurde das Ergebnis nach nicht einmal 3 Sekunden sichtbar. Eindeutig. Zwei Striche. Ich bin schwanger.
Überwältigt davon und kaum realisiert, kam auch schon der Herzensmann die Haustür rein. Dennoch habe ich kurzerhand für mich beschlossen, noch Stillschweigen zu bewahren, da ich „auf Nummer sicher gehen“ wollte, bevor ich die frohe Botschaft rausposaune. Daher ging es am nächsten Morgen direkt zum Frauenarzt. Und dieser konnte die beiden Striche meines Schwangerschaftstests mittels Ultraschall bestätigen. 10. Woche, 2,36cm groß.
Wahnsinn! Dieses Gefühl ist unbeschreiblich! Und ich kann es bis heute noch nicht in Worte fassen. Es fühlt sich dennoch surreal an. Der Bauch wächst zu anfangs sehr langsam bis gar nicht. Der Einzige definitive Beweis ist das Ultraschallbild und ein spürbares Ziehen in der unteren Bauchhälfte, da sich der kleine Stöpsel langsam aber sicher Platz schafft.
Dem Herzensmann wurde im Übrigen direkt am Abend in Form einer Überraschung seine baldige Vaterschaft verkündet. Unser Kleiner (Bubu, der Zwergspitz) hatte ein Schildchen um, mit dem Spruch „Big Brother to be“ und ich stand da mit einem süßen Schächtelchen in der Hand, in dem sich ein Schnuller, kleine Erstlingssöckchen und das erste Ultraschall unseres Mini-Us‘ befanden. Seine Reaktion war super süß und er war sehr gerührt.

Wie war es bei euch zu Anfangs eurer ersten Schwangerschaft? Habt ihr sofort gespürt, dass ihr schwanger seid? Hattet ihr typische Beschwerden/ Anzeichen? Und wie habt ihr eurem Partner die Schwangerschaft verkündet?

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

6 Comments

    • Ich danke dir vielmals meine liebe Wiebke 🙂 <3
      Wir freuen uns auch riesig. Und ich genieße die Schwangerschaft in vollen Zügen.
      Hab noch eine ganz wunderbare Woche!
      Liebste Grüße an dich

  1. Das hast du total lebendig und süß geschrieben, hat Spaß gemacht, das zu lesen und witzig, dass du es am Anfang gar nicht gemerkt hast! Ich habe zwar keine Kinder, finde deinen Text aber klasse!

    Ganz liebe Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

    • Vielen vielen Dank Ricarda 🙂 🙂 das freut mich sehr, dass es dir Spass gemacht hat, meinen Beitrag zu lesen ♡
      Hab noch eine wunderbare Woche.
      Liebste Grüße an dich
      Sinah

  2. Ich finds echt total süß wie du dem werdenden Papa sein baldiges Vatersein mitgeteilt hast. Irgendwas süßes würde ich mir auch einfallen lassen – ich kann zwar schwer Geheimnisse für mich behalten, aber wenn es drauf ankommt, klappt das perfekt. ich hoffe, dass die restliche Schwangerschaft für dich auch ohne Probleme verläuft 🙂

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

    • Vielen lieben Dank Milli:) für mich war es aber auch eine kleine Geduldsprobe^^

      Danke für deine lieben Worte und Wünsche
      Fühl dich gedrückt und hab noch eine tolle Woche ♡

Write A Comment