Wir kennen sie doch alle und haben mindestens eine von ihnen schon begangen. Die Rede ist von Modesünden. Um doch dem einen oder anderen Fashion- Fauxpas noch vorzubeugen, habe ich heute die 10 Modelektionen für euch, die ihr bevor ihr 30 seid, kennen müsst.

LEKTION 1: MODE VERGEHT, STIL BLEIBT

Dieses Zitat stammt von Designerlegende Yves Saint Laurent. Und der Mann hat Recht! Früher dachten wir noch, alles was wir brauchen, sind die neuesten Trendteile – schon werden wir zur Stilikone. Doch heute wissen wir: Stil kann man nicht kaufen, den muss man sich erarbeiten.
Statt euer Geld also für kurzlebige Trends auszugeben, setzt lieber auf hochwertige und zeitlose Stücke, die etwas für euch tun. Sei es die schwarze Echtlederjacke, die sich so toll kombinieren lässt und klasse sitzt. Oder die schlichte Markenjeans, die zwar teurer ist, dafür den perfekten Po zaubert.

LEKTION 2: ES MÜSSEN NICHT IMMER HIGH HEELS SEIN

Mit Anfang 20 denkt man vielleicht noch: Nur mit hohen Hacken ist ein Outfit perfekt – auch wenn uns fast die Füße vor Schmerzen abgefallen sind. Heute sind wir pragmatischer. High Heels? Muss nicht sein. Denn flache Schuhe wie elegante Slipper, coole Mules oder verzierte Loafer sehen doch genauso schick aus.

LEKTION 3: ES GEHT AUCH OHNE DESIGNERMODE

Wie versessen wir damals auf die Designer- Klamotten waren, die unsere Lieblingsstars trugen! Wir dachten: Mit unserem Mini Budget können wir niemals so stylish aussehen. Zum Glück sind wir heute schlauer. Wir wissen: Selbst Stars tragen Mode von Zara & Co., weil die der Designermode zum Verwechseln ähnlich sieht und dabei nur einen Bruchteil davon kostet.

LEKTION 4: WENIGER IST MEHR

Ihr wollt stilsicher und modisch rüberkommen? Dann solltet ihr in Sachen Schmuck auf die Bremse treten. Investiert statt in zehn unterschiedliche Statement- Ketten lieber in eine zarte vergoldete Kette mit kleinem Anhänger. Die wirkt direkt viel edler, läuft nicht an und lässt sich perfekt kombinieren.
Auch ein absolutes Must- Have: eine hochwertige Armbanduhr. Das edle Accessoire lässt uns nicht nur sofort viel seriöser wirken, sondern wertet auch schlichte Looks buchstäblich im Handumdrehen auf.

LEKTION 5: BLOND STEHT NICHT JEDER

Ganz ehrlich: Der Spruch “Blondes have more Fun” ist völliger Quatsch. Brünette Ladys sind auch toll, beliebt und erfolgreich wie Blondinen. Deshalb, liebe Dunkelhaarige: Steht zu eurer Haarfarbe und eurem Farbtyp. Denn nur, wer sich typgerecht stylt, kommt stilsicher rüber.

LEKTION 6: DAS NO- MAKE- UP- MAKE- UP IST DIE HOHE KUNST

Grün, Blau Pink, Lila, damals hatte unsere Lidschattenpalette noch alle Regenbogenfarben. Zum Glück haben wir aus unseren Beauty- Fehlern gelernt und wissen jetzt, dass das Make- Up für einen classy Look vor allem eines sein sollte: natürlich. Sorgt mit Foundation und Concealer für einen ebenmäßigen Teint und zaubert euch mit Bronzer und Highlighter einen Hauch von Sonne und Glow ins Gesicht. Die Augen solltet ihr nur dezent mit Erdtönen betonen.
Ausnahme: die Lippen. Die könnt ihr gerne mit rotem Lippenstift in Szene setzen. Der ist ein echter Klassiker und macht aus jedem schlichten Look sofort einen Wow- Style.

LEKTION 7: ES GEHT NICHT OHNE BÜGELN

Traurig aber wahr: Ums Bügeln kommen wir einfach nicht herum. Denn, wenn das Outfit hochwertig aussehen soll, muss es tip top in Schuss sein. Wenn die schlichte weiße Baumwollbluse perfekt gebügelt ist, ist es fast schon egal, ob sie von Zara oder Max Mara ist.

LEKTION 8: DAS KLEINE SCHWARZE GEHT IMMER!

In den Zwanzigern hatte man zwar wenig Kohle aber massig Zeit, um ausgiebig bummeln zu gehen. Mit 30 hat man dann Geld, aber zwischen Karriere und Familie fast schon keine Zeit mehr fürs Shopping. Zum Glück haben wir den Retter in der Not im Kleiderschrank: Das kleine Schwarze. Es passt einfach immer, kaschiert das ein oder andere Problemzönchen und sieht super aus.

LEKTION 9: MIT ANIMAL- PRINTS MUSS MAN SPARSAM UMGEHEN

Nach ein paar Leo- Overkill- Outfits ist uns klar: Die Fashion Lektion “Weniger ist mehr” gilt besonders in Bezug auf Animal- Prints. Setzt das tierische Muster als punktuellen Akzent in eurem Outfit ein, statt ihn von Kopf bis Fuß zu tragen. Toll sind zum Beispiel Python- Booties zu einem schlichten Jeans- Look.

LEKTION 10: DURCH TRENDS LASSEN WIR UNS NICHT VERBIEGEN

Trotz aller Fehltritte: Unsere modische Vergangenheit hat uns gelehrt, dass Mode bunt, wild und wunderbar ist. Jetzt kennen wir unseren Geschmack, haben einen eigenen Stil entwickelt und sind viel selbstbewusster als damals. Wir müssen nicht mehr jeden Trend mitmachen. Denn egal, ob wir einen klassischen Style haben oder verrückte Hühner sind. So wie wir sind, sind wir großartig!

Und selbstverständlich haben diese Mode Lektionen keine Altersbegrenzung Ladies. Ob früher oder auch später, man lernt nie aus im Leben, oder? Was sind eure Fashion Lektionen, aus denen ihr gelernt habt?

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

26 Comments

  1. Liebe Sinah,
    Ich muss jetzt neidvoll zugeben, der Beitrag hätte sich auf meinen Blog auch gutgemacht. Denn ich finde er ist hervorragend – kurz -spritzig – witzig geschrieben.
    Bei jedem Punkt dacht ich mir: Recht hat sie. Besonders das mit dem Bügeln. Wie du schreibst, traurig aber wahr, da kommt die modebußte fashionista nicht drumherum.
    Und beim Leo-Overkill musste ich schmunzeln 😀
    Dennoch bleibt mir als ü-30erin auch die Frage: Wann bitte haben wir denn tatsächlich mal Geld um uns die schöne Designermode zu gönnen? Zara und co erlauben es uns zwar dennoch recht stylish zu wirken, aber ein paar Klassiker Marke Chanel wären auch mal ganz fein 🙂
    Wünsch dir alles Liebe und würd mich freuen wenn du mal bei mir vorbeiguckst.
    Nicole
    http://www.grazermadl.at

    • Oooh vielen vielen lieben Dank Nicole ♡
      Es freut mich wahnsinnig, wenn dir dieser Beitrag so gut gefällt 🙂
      Hab noch eine wunderbare Woche
      Liebste Grüße an dich

  2. Die Lektionen finde ich wirklich toll, besonders das es nicht immer teure Sachen sein müssen. In letzter Zeit habe ich wirklich so viele Schnäppchen gefunden,
    nach denen mich super viele Leite gefragt haben 🙂 Es macht mich immer super glücklich, wenn ich etwas hübsches finde, was sogar preiswert ist 🙂

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    • Das glaube ich dir sofort liebe Patty 🙂
      Das ist doch eins der schönsten Dinge an der Mode, wenn sie toll aussieht und dann auch noch preiswert ist oder man einen Schnapper macht.
      Hab noch ein schönes Wochenende
      Liebste Grüße

  3. Deine Lektionen sind echt gut 🙂
    Ich stimme dir bei denen wirklich zu
    Liebe Grüße,
    Thi

  4. Ach ein wundervoller Post.
    Ich muss zugeben ich mag diese Tipps, man lernt so viel aus der Erfahrung anderer.
    Sehr liebevoll geschrieben.
    Das sind wirklich tolle Tipps.

    alles Liebe deine Amely Rose schau dir gerne meinen London Vlog an

    • Ich danke dir meine liebe Amely ♡♡♡
      Hab ein fabelhaftes Wochenende!

  5. Oh ja, Punkt Nummer neun 😀 Den finde ich besonders wichtig 😀
    Schöne Lektionen hast du da gesucht und aufgeschrieben. Ich finde es ist total wichtig, dass man auch seinen eigenen Stil beibehält und nicht jedem Trend hinterherläuft, egal wie alt man ist 😀
    Liebe Grüße,
    Leni 🙂
    http://www.sinnessuche.de

    • Vielen Dank dir liebe Leni 🙂 schön wenn dir die Tipps gefallen.
      Und da gebe ich dir absolut Recht! An erster Stelle sollte man sich selbst treu sein.
      Liebe Grüße an dich

  6. Dein Titelbild gefällt mir richtig gut.
    Deine Lektionen sind unterhaltsam und lehrreich zugleich.
    Danke Dir dafür
    Sassi

  7. Das ist mal wieder so ein toller Post, den du da sehr liebevoll verfasst hast! Die Tipps sind ja super. ich versuche auch bewusster zu shoppen. Die Zara Schuhe auf deinem Bild gefallen mir total gut (grün und direkt schwarz mit pink daneben ). ich wünsche dir einen super Start ins (hoffentlich) sonnige Wochenende :-*

    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

    • Ooh vielen lieben Dank Melanie ♡ freu mich sehr wenn dir der Beitrag gefällt.
      Ich wünsche dir einen wundervollen und entspannten Start ins Wochenende
      Liebe Grüße

  8. Liebes, dein neues Bloglogo schaut ja wundervoll aus und passt richtig toll zu dir! das musste an erster Stelle mal gesagt sein 🙂

    und zu den Modesünden, da würde ich so manchen Punkt sofort unterschreiben! v.a. dass weniger mehr ist und Stil bleibt habe ich in letzter Zeit gemerkt, seit ich mich auch mehr auf meine Capsule WardroE konzentrieren 🙂
    und wie stylish Sneaker sind wissen wir ja spätestens seit der FW im Januar 😀

    komm gut ins Wochenende Liebes und fühl dich lieb gedrückt,
    ❤ Tina von Liebe was ist
    Liebe was ist auf Instagram

    • Ich danke dir meine liebste Tina ♡ freu mich, dass dir mein Logo gefällt und du es passend findest 🙂

      Und ja, dass mit den Sneakern ist uns spätestens seit der Fashion Week bewusst.

      Dir auch einen super Start ins Wochenende
      Drück dich lieb zurück

  9. Das mit den High Heels hab ich recht schnell gelernt. 😛 Obwohl ich so klein bin und man dann erst recht hört: mit hohen Schuhen würde es besser aussehen.

  10. Liebe Sinah, das hast du schön zusammen gefasst und mittlerweile mit 35 habe ich auch ganz ähnliche Erfarungen gemacht. Ich mag zwar immer noch gerne Modeschmuck aber dieser kann ja auch etwas hochwertiger und dezenter sein. Bis auf das Make up Thema bin ich schon gut dabei – hier bin ich meistens einfach zu ungeduldig und Wimperntusche und Kajal, mnachmal der Lippentstift müssen reichen. Aber vielleicht sollte ich mich mal einem der schönen Kaufhäuser hochwertig schminken lassen und zeigen wie das mit dem Bronzer und Concealer geht, haha 😀 bussi *thea

    • Danke liebe Thea 🙂 Schön wenn dir die Tipps gefallen.
      Und das mit dem Make Up kann ich so gut verstehen! Ich hab auch nicht immer die Muße dazu 😀
      Ich wünsche dir einen tollen Start ins Wochenende!
      Bussi

  11. Liebe Sinah,
    erstmal vorweg: Dein neues Bloglogo gefällt mir wirklich sehr gut. <3
    Und die Tipps sind wirklich gut, denn nichts ist schlimmer als der schnelllebige Einheitsbrei, von dem sich viele (ja, auch ich bin ein kleines Trendopfer ^^) beeinflussen und verbiegen lassen. 🙂
    Dabei kommt es nicht immer auf die neuesten Trendpieces, sondern Essentials an (das kleine Schwarze geht einfach immer, da hast du vollkommen recht)!
    Ich finde, dass man gerade wenn man einen eigenen, besonderen Stil hat diesen hervorheben muss. 🙂
    Mode soll schließlich Spaß machen !! <3

    Allerliebste Grüße,
    Deine Susa

    http://www.MISSSUZIELOVES.de

    • Ich danke dir meine liebste Susa <3
      Ab und an brauch es etwas Veräänderung, Neuerung oder Weiterentwicklung 🙂

      Und schön, dass dir die Tipps so gut gefallen. Ich finde sie immer ganz nice to know
      und nice to have. Deshalb dieser Post 🙂
      Hab einen wundervollen Start ins Wochenende!
      Liebste Grüße

Write A Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Translate »