Anzeige | Der Sommer ist da und somit die Zeit für Röcke, Shorts und kurze Kleider. Wir zeigen mehr Haut. Auch unseren Beinen wird wieder mehr Aufmerksamkeit geschenkt.

Kaum ist der Kleiderschrank umsortiert und summer ready, stellt sich uns bereits die nächste Frage. “Wie bekommen wir uns und insbesondere unsere Haut nun sommerfit?”

Möglicherweise haben wir unsere Haut über die kalten Monate etwas vernachlässigt. Oder vielleicht eine Schwangerschaft hinter uns. So oder so. Es besteht kein Grund zur Panik! Denn mit diesen Tipps wird unsere Haut und unser eigenes Wohlgefühl bereit für den Sommer sein!

Das A und O für schöne und glatte Haut. Ein Peeling beseitigt abgestorbene Hautzellen und zaubert im Nu ein ebenmäßiges Hautbild. Mit einem entsprechenden Schwamm oder Handschuh geht das ganz einfach und nebenbei unter der Dusche.

Altbewährt und viel zu häufig gescheut sind Wechselduschen. Es erfordert schon etwas Überwindung den Wasserhahn auf kalt zu stellen. Tatsächlich lohnt es sich aber sich dem kurzen Schrecken regelmäßig zu unterziehen. Wechselduschen regen die Durchblutung an, indem die Gefäße mit warmem Wasser geweitet und durch kaltes Wasser wieder zusammengezogen werden. Der gesamte Blutkreislauf wird so verbessert, was entgiftend wirken und unsere gesamte Leistungsfähigkeit steigern soll. Die Haut wird rosiger, glatter und straffer.

Ein paar einfache Übungen wie Ausfallschritte und Kniebeuge lassen sich einfach in den Alltag integrieren und kosten wenig Zeit. Mindestens drei Mal in der Woche ein paar davon und der Muskel wird es danken. Mehr Muskeln, weniger Fettzellen und die Haut wirkt nach und nach straffer. Ich mache seit einiger Zeit Crossfit, dass Kraft- und Ausdauertraining kombiniert. Das ist nicht nur super für den Körper – auch die Leistungsfähigkeit und Laune wird durch regelmäßige Bewegung gesteigert und man fühlt sich fitter.

Die richtige Pflege ist natürlich ganzjährig ein großes Thema und am liebsten möchten wir ein Produkt, dass sich um alles kümmert: Feuchtigkeit spendet, für straffe Haut sorgt und sie geschmeidig weich macht. Dank seiner traditionellen Kompetenz im Bereich Öle hat frei öl genau so ein Produkt entwickelt. Das FigurÖl mit Mohnsamenextrakt wirkt 10x effektiver als Koffein* wenn es um das Thema Fettabbau geht. Weiße Lupine regt die Kollagenbildung an und strafft die Haut, Haferöl pflegt sie samtig weich. Mindestens einmal täglich baue ich das FigurÖl in meine tägliche Pflegeroutine ein, wobei ich es vor allem auf den Oberschenkeln verteile und mit einer leichten Zupfmassage einarbeite. Besonders gut funktioniert das übrigens auf noch feuchter Haut, so kann das Öl besser einziehen.


Die Produkte von frei öl verzichten auf hautbelastende und zu Irritationen führende Inhaltsstoffe und man bekommt sie in Apotheken und Drogerien. Das ist drin im FigurÖl:

Mohnsamenextrakt

Mindert den Fettaufbau und aktiviert den Fettabbau, es verkleinert einzelne Fettzellen und wirkt 10x effektiver als Koffein*.

Weiße Lupine

Regt die Kollagenbildung an und erhöht die Festigkeit der Haut. Die Haut wird somit glatter und straffer.

Sheaöl

Das pflanzliche Öl des Karitébaums ist reich an Omega-9-Fettsäuren und hilft Wirkstoffe besser in die Haut zu transportieren.

Haferöl

Die im Haferöl enthaltene Linolsäure regeneriert die Hautbarriere und pflegt die Haut samtig weich.

*Im ex-vivo Modell mit reinem Extrakt aus Klatschmohnsamen.


Die Pflege allein genügt natürlich nicht um sich optimal in Form zu bringen und fit zu fühlen. Neben Bewegung ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung sehr wichtig. Dazu gehört auch viel trinken.

Unterstützend kann das frei öl FigurÖl ebenfalls bei der Rückbildung nach der Schwangerschaft wirken. Doch es ist auch wichtig, sich und seinem Körper genügend Zeit dafür zu geben und auch zu akzeptieren, dass es nicht von heute auf morgen geht.

Unsere Haut ist nach der Geburt vor allem damit beschäftigt, die Hautveränderungen, die während der Schwangerschaft stattgefunden haben, wieder rückgängig zu machen. Die Folge ist oft eine trockene, juckende Haut nach der Geburt. Außerdem benötigt unser Bauch nach Schwangerschaft und Geburt einige Zeit, bis er sich zurückgebildet hat. Schließlich wurde er über Monate hinweg gedehnt.

Normalerweise verbessert sich der Hautzustand nach ein paar Monaten von alleine wieder. Zur Unterstützung sollte man seine Haut in dieser Zeit intensiv pflegen und mit Feuchtigkeit versorgen. Massagen unterstützen die Haut bei der Rückbildung und können dazu beitragen, das Bindegewebe wieder zu festigen.

Noch ein wichtiger Hinweis: Während der Stillzeit das FigurÖl nicht auf den Brüsten anwenden!

Wie macht ihr euch summer ready? Was sind eure Tipps?

Anzeige | PR- Sample: Das FigurÖl wurde mir kostenfrei von frei öl zur Verfügung gestellt. Dies hat jedoch meine persönliche Meinung in keinster Weise berührt. Ich stelle euch ausschließlich Produkte vor, hinter denen ich stehe. Authentizität hat hier höchste Priorität.

2 Comments

Write A Comment

Ich akzeptiere

Translate »