Das Blumenkleid. Vom Mädchentraum zum Statement- Kleid. Das Blümchenkleid ist erwachsen geworden und präsentiert sich jetzt nicht mehr nur mädchenhaft verspielt, sondern in sämtlichen Stilen, Längen, Schnitten und Farben.
Der Floral- Print ziert gerade jeden Instagram- Feed und Streetstyle- Star. Ob gedruckt, gestickt oder aufgenäht. Die Blume ist eines der Trendmuster der Saison. Und das Blumenkleid zeigt sich jetzt in allen Facetten, von unwiderstehlich sexy bis puristisch cool.
Blumenkleider in gedeckten Farben
Für Liebhaber monochromer Styles sind auffällige Farbkombinationen nicht unbedingt die erste Wahl.Daher ziert der geblümte Print diese Saison zum Glück auch dunkle Grau- und Blautöne oder schwarzen Untergrund. Zu Absatz- Stiefeletten wirkt das Blumenkleid dann bürotauglich und selbst an kühlen Übergangstagen mit Strumpfhose und Blazer stylisch und seriös.
Retro- Trend: Das Blumenkleid im Fifties Look
Großzügige Vintage Blumen-Prints feiern endlich ein Comeback auf den Laufstegen! Das Ergebnis sind florale Kleider, die eine sinnliche Sanduhr-Silhouette zaubern. Der Saum sollte in jedem Fall mindestens knielang sein, ein ausgestellter Rock betont die Taille. Wer beim Styling auf Nummer sicher gehen möchte, entscheidet sich für Slingbacks oder Riemchenpumps zum retro-inspirierten Midikleid. Einen modernen Twist bekommt der Look mit Lederjacke, Modemutige kombinieren dazu opulenten Schmuck. Aber insgesamt gilt: Weniger ist mehr, sonst kann es schnell verkleidet wirken. Der Style eignet sich übrigens besonders für festliche Anlässe als Alternative zum schlichten Cocktailkleid.
Blumenkleid Trend: Transparenz
Wer meint, ein Blumenkleid könne nicht sexy sein, hat die Rechnung wohl ohne verführerische Einsätze aus transparentem Material gemacht. Seide, Tüll, Spitze und Organza lassen diese Saison besonders tief blicken, während die aufgestickten Blümchen das Outfit optisch aufwerten. Wer sich traut, wählt ein komplett transparentes Partykleid – aber unbedingt auf farblich abgestimmte Unterwäsche und zurückhaltende Länge achten. Alle anderen beschränken sich vorerst auf einzelne Partien, etwa durchsichtige Einsätze an Ärmeln und Ausschnitt. Dabei wirken helle Pastellfarben weniger aufdringlich als Schwarz.
Das Off- Shoulder Blumenkleid
Warum ein geblümtes Bardot-Kleid diese Saison eine sinnvolle Investition ist? Die freie Schulterpartie macht selbst heiße Sommertage erträglich, wobei die nackte Haut nie zu freizügig wirkt. Die schulterfreien Trend-Modelle gibt es in unterschiedlichen Längen und Farben, hier kann je nach Anlass variiert werden. Das Beste: Der Style schmeichelt jeder Figur. Ein Kleid mit A-Linie kaschiert beispielsweise breite Hüften und Bauch, während der Fokus auf Dekolleté, Hals und Rücken liegt.
Maxikleider mit Blumenmuster
Zugegeben, eine Neuheit ist das fließende, lange Sommerkleid im Hippie-Stil nicht. Die Siebziger begleiten uns modetechnisch schon seit einigen Saisons, ein Ende des Trends ist nicht in Sicht. Zum Glück. Denn lange Kleider mit psychedelischem Blumenmuster wirken jetzt vor allem zu derben Cowboy Boots extrem lässig. Wer es sportlicher mag, greift zu Sneakern. Kleine Frauen kombinieren zum geblümten Maxikleid am besten Plateauschuhe oder Sandalen mit Keilabsatz, um den Körper optisch zu strecken.

Blumenkleid Trend: Asymmetrie
Asymmetrie ist ein beliebtes Mittel, um brave Designs in Schieflage zu bringen. So auch das Blümchenkleid: Ungleichmäßig abfallende Rocksäume, One-Shoulder-Schnitte und Cut-Outs, drapierte Rüschen oder geometrische Rückenausschnitte geben dem geblümten Kleid den Wow-Faktor. Am besten wirken die aufwendigen Schnitte in kräftigen Farbtönen. Tipp für alle Layering-Fans: Asymmetrische Blumenkleider mit hohen Beinausschnitten sehen besonders cool über Jeans aus.
Das Blumenkleid mit Statement-Sleeves 
Voluminöse Ärmel in ungewöhnlichen Formen sind das Streetstyle-Highlight der Saison. Und der Trend macht auch vor dem Klassiker Blümchenkleid keinen Halt: Ausladende Puffärmeln, drapierte Volants oder Trompetenärmel sind echte Hingucker. Allerdings sollte der Rest des Outfits eher ruhig gestylt werden.
Das Blumenkleid mit Volants
Volants zieren diese Saison sämtliche Säume, Krägen, Ärmel und Röcke. Und versehen auch das geblümte Sommerkleid mit einer verspielten Leichtigkeit. Dabei gilt: Volants sind zwar sommerlich luftig, lassen die Silhouette allerdings voluminöser wirken. Du solltest dich also für ein Blumenkleid mit Volant-Besatz an Körperpartien entscheiden, die eher schlank sind. Wer eine große Oberweite hat, sollte beispielsweise statt Volants am Ausschnitt lieber ein Kleid mit gestuftem Rock wählen. Auch die romantisch gerüschten Kleider können übrigens edgy gestylt werden: Mit XL-Bomberjacke und Cowboy-Boots zum Beispiel.
Wickelkleider mit Blumen-Print
Ein Blumenkleid mit gewickelter Vorderseite ist besonders vorteilhaft und steht jeder Figur. Der Schnitt umspielt weibliche Kurven und setzt sie perfekt in Szene. Durch den Gürtel liegt der Fokus auf die Taille, mit tiefem Ausschnitt schmeichelt es der Oberweite. Tipp: Modelle mit ausgestellten Ärmeln können auch Problemzonen an den Oberarmen kaschieren, während der Fokus auf dem Dekolleté liegt.
Was passt zum Blumenkleid?
Für alle Blumenkleider gilt: Die Schuhe bestimmen den Look. Ein weiterer Grund, sich schleunigst ein geblümtes Kleid zuzulegen – denn die Wandelbarkeit macht es zu einem echten Alleskönner. Ein und dasselbe Kleid kann tagsüber zu Lieblings-Sneakern leger gestylt und am Abend mit High Heels fein ausgeführt werden. Gekonnte Stilbrüche mit groben Stiefeln verleihen wiederum selbst einem floralen Satinkleid einen zwanglosen Alltagslook. Im Büro bieten mittelhohe Schuhe mit Block- oder Pfennigabsatz ein Gegengewicht zum Blüten-Print.

Floral Midi Dress Petite: Dorothy Perkins – aktuell hier
Sling Pumps: Zara – ähnliche hier
Roundie Korbtasche: Goldstück Germany – Anfragen über Instagram hier

Wie gefallen euch Blumenkleider? Und welcher florale Trend besonders?

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision, der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht.

Merken

Merken

Merken

6 Comments

  1. ohh meine Liebe! du schaust aber auch bezaubernd aus in deiesem Kleidchen! hab ja genau dasselbe und bei mir war es auch Liebe auf den ersten Klick 🙂
    Blumenmuster sind inzwischen auch nicht mehr wegzudenken – erst recht nicht bei Kleidern! die kann eigtl. zu jeder Jahreszeit toll kombinieren!

    komm gut ins Wochenende und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

    • Ich dank dir meine liebe Tina:)
      Ich liebe das Kleid auch total. Freu mich auch darauf, es zum Herbst anders zu kombinieren.
      Hatte das gar nicht mehr auf dem Schirm, dass du das selbe Modell hast ^^
      Aber ist eben auch Petite. Das find ich so klasse.
      Hab ein schönes & sonniges Wochenende

  2. Eine sehr schöne Kombination liebe Sinah. 🙂
    Ich liebe Blumenkleider und würde diese auch am liebsten jeden Tag tragen.
    Letztes Jahr im Herbst habe ich mir endlich ein langes Blumenkleid gekauft und es bis jetzt tatsächlich noch nie getragen.
    Irgendwie bin ich mir bei den Schuhen immer unsicher. 😀
    Sobald es wieder wärmer ist, wir es auf jeden Fall ausgeführt.

    Liebste Grüße Tamara
    FASHIONLADYLOVES

    • Ich danke dir Tamara♡
      Und ich bin dann schon auf deine Kombination gespannt, wenn du dein langes Blumenkleid ausführst:)
      Hab ein wundervolles und sonniges Wochenende

Write A Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere