Passend zum morgigen, offiziellen Herbstanfang, habe ich euch heute alle wichtigen Trends für den kommenden Herbst und Winter 2018/ 2019 in einen großen Fashionguide zusammengefasst. Was bleibt? Was kommt? Das lest ihr hier.
So viel will gesagt sein: Selten waren Schnitte und Formen so vielseitig, dass wirklich für jeden etwas dabei ist! Und ich bin schon sehr gespannt darauf, was euer Favorit ist.
Schnappt euch einen Tee oder Kaffee, nehmt euch ein bisschen Zeit und stöbert durch die schönsten Trends.

Modestile

Western Style
Vielleicht habt ihr es schon auf Instagram gesehen: Die Fashion- Welt ist gerade absolut verrückt nach Cowboy- Boots! Die Western- Stiefel werden rauf und runter kombiniert und auch im Herbst 2018 gehören sie noch zu den großen Trends.
Doch nicht nur die Schuhe versprühen Country- Chic- auch die Kleidung ruft jetzt „Howdy“. Von gemusterten Prärie- Kleidern à la „Unsere kleine Farm“ bis hin zu Cowboy- Gürteln und Banditen- Gedächtnis- Hüten- die Herbst- Trends 2018 sorgen für echtes Western- Feeling.
Brit Chic – Tweed
Der mollig warme und typisch britische Webstoff legt sein verstaubtes Image ab und zeigt sich in Form von Bleistiftröcken oder lässigen Oversize- Mänteln jetzt cool und modern.
Military
Mit dem kommenden Camouflage- Trend setzt man definitiv ein cooles Statement. Es muss hier übrigens kein Allover- Look sein. Besser ist ein Mix aus Military und stilvollen Basics.

Schnitte und Tragevarianten

XXL Anoraks
Was vergangenen Winter schon Pullover, Blazer und Mäntel betroffen hat, schwappt diese Saison auf Parkas und Anoraks über. Diese praktischen Übergangsjacken sind jetzt ganz groß – im wahrsten Sinne des Wortes. In XXL verleihen sie eleganten Outfits die nötige Coolness, passen aber auch wunderbar zu sportlichen Athleisure Styles.
Hauptsache Lang

Passend zum XXL- Look tragen wir diesen Herbst und Winter wieder ganz lange Mäntel. Aber auch Westen, so genannte Long- Westen und wadenlange Cardigans. Die langen Cardigans und Westen lassen sich übrigens optimal zu einem ganzheitlichen XXL- Look vereinen. Ein idealer Stylingpartner zum Kombinieren ist zum Beispiel die Marlene Hose.
Layering – Doppelte Mantelpower
Grund zum Frieren gibt es diesen Winter ganz bestimmt keinen, denn die Modeschöpfer haben wohlwollend an alle Frostbeulen gedacht. Oversized Outwear Layering heißt der Trend, bei dem wir nicht nur ein, sondern gleich mehrere übergroße Teile übereinander tragen.
Capes
Dieser Modetrend bietet eine willkommene Abwechslung zur herkömmlichen Winterjacke. Umso besser, dass Capes in diesem Herbst und Winter zu den absoluten Must- Haves zählen. Eine Investition lohnt sich, denn sie werden immer in Einheitsgröße hergestellt und passen daher garantiert bis in alle Ewigkeit.
Lässige Streetwear
Urban Flair heißt es jetzt. Diese Saison Herbst und Winter sind lässige Styles im Streetwear- Look total angesagt. Das heißt, XXL- Sweatshirts und Jeansjacken mit Baggy Pants sind wieder trendtauglich.
XXL Schultern
Die 80s sind back! Was wir vor ein paar Jahren ganz und gar nicht mehr sehen wollten, ist nun offiziell zurück. Wenn ihr Lut auf den Trend habt, schaut unbedingt mal bei Mama, Papa oder Oma in den Kleiderschränken nach. Diese Saison gibt es unterschiedlich doll ausgeprägte Modelle, sodass man sich als „Schulter- Neuling“ Schritt für Schritt an die XXL Silhouette heranwagen kann.
Viktorianische A- Linie

Und da wie versprochen diese Saison wirklich für jeden etwas an Schnitten und Formen dabei ist, kommt hier noch für all diejenigen etwas, die gerne ihre Taille betonen und romantisch unterwegs sind. Mit der viktorianischen A- Linie greifen Designer nämlich bereits 100 bis 150 Jahre alte Schnitttechnik auf und bringen so ein bisschen historischen Flair in unsere Garderobe. Charakteristisch sind Kleider mit betonter Taille und ausgestelltem, bodenlangen Unterteil.

Muster & Farben

Karo
Mittlerweile gehört dieser Modetrend zu den absoluten Evergreens. Gingham bleibt auch in der kalten Jahreszeit gefragt. Nicht nur Jacken und Hosen dürfen das Karomuster tragen, sondern auch Kleider, Blusen, Röcke und Schals werden von Karos geziert. Dabei zeigt sich das Karomuster sehr vielfältig: Neben Gingham präsentiert sich gerade vor allem das Tartan- Muster in Rot. Prinzipiell gilt aber: Egal welche Farbkombination, mit Karo trefft ihr immer die richtige Wahl!
Logos und Statements
Logos und Slogans bleiben uns erhalten. Wir finden sie auf T- Shirts, Hosen- und Rockbünden, Taschen, Schuhen und Gürtel. Egal ob politisches Statement, lustiger Spruch oder das Logo der Lieblingsmarke, alles ist es wert, an uns gesehen zu werden.
Blumenprints
Wenn wir an bunte Blumenwiesen denken, kommt uns sicher nicht als erstes Herbst und Winter in den Sinn. Doch die Frühlingsboten begleiten uns nun auch in den kalten  Monaten. Egal ob als aufgestickte Verzierungen oder im Allover- Print: Kleider, Röcke, Blusen und Oberteile vertreiben mit ihren floralen Mustern triste Gedanken. Eure Blumenkleider braucht ihr also keinesfalls in den Winterschlaf schicken.
Scarf Print
Scarf Print? Noch nie gehört! Das kann sein, aber gesehen habt ihr diesen Fashiontrend bestimmt schon einmal. Typischerweise befindet sich dieser kultige Druck auf Halstüchern.
Animal Prints
Schlechte Laune kommt mit Stiefeln in Schlangenlederoptik und einem Mantel Leo- Print garantiert keine auf. Der Leo- Mantel zählt übrigens zu den absoluten It- Pieces der Saison. Wahre Modemädchen kommen an ihm nicht vorbei. Eine Investition lohnt sich, denn Leo ist eines dieser Muster, die nie wirklich aus der Mode kommen. Animal Prints – von Zebra bis Tiger – sind einer der größten Modetrends im Herbst/Winter 2018 und dürfen auch gerne im Allover- Look getragen werden.

Jedes halbe Jahr stellt das Farbinstitut Pantone die Trendfarben der Saison in seinem „Fashion Color Report“ zusammen. Für Herbst/Winter 2018/19 wurden neben den Trends von der New York Fashion Week auch die Trends aus London berücksichtigt.
Eine Kombination aus Klassik und farbenfrohen Aspekten präsentiert Pantone für die kommende Saison. Das Mischen und Kombinieren von unerwarteten Farben soll dabei helfen, einen ganz charakteristischen Style oder Look zu kreieren.
Herbstliche Töne, die ein Gefühl von laubbedecktem Waldboden, von dichtem Gefieder und von Dämmerlicht hervorrufen, bilden eine moderne Palette aus tiefgründigen und reichhaltigen Herbstfarben mit überraschenden farbenfrohen Ausbrüchen.
Senf- und Ockertöne, Violett und Lila sind die Farben für den Herbst/Winter 2018/19. Gerne auch kombiniert mit gedämpften Petrol- und Blaunuancen. Außerdem begleiten uns Gold- und Brauntöne sowie mineralisches Rot und nebliges Grün.
Rosa bleibt uns in Form von „Mellow Rose“ als Trend erhalten, Gelbgrün und – ganz wichtig! – Lila in allen Schattierungen lassen Wintertristesse erst gar nicht aufkommen. Für die nötige Ruhe in all dem Fashion-Farbenmeer sorgen unter anderem Beige- und Brauntöne, Grau und Khaki.

Rottöne

Red Pear: Rot hat sich in den letzten Saisons den Platz der inoffiziellen Trendfarbe ergattert und war seither auf so ziemlich jedem Laufsteg der Modemetropolen zu sehen. Doch statt auf Signalrot setzen wir diesen Herbt/Winter 2018/ 2019 auf ein gedeckteres Rot namens Red Pear, das fast ein bisschen an Weinort erinnert, aber nicht ganz so dunkel ist. Ein edles Rot, das sich auch auf Nägeln und Lippen toll macht.
Valiant Poppy: Wer es allerdings doch etwas knalliger mag, der sollte auf die zweite Pantonefarbe im Rot-Nuancenbereich für Herbst/ Winter setzen: Valiant Poppy. Ein kräftiges Rot, das strahlt, aber nicht ganz so elektrisierend wirkt wie ein reines Signalrot. Mit diesem Farbton lassen sich super Akzente setzen.

Blau

Nebulas Blue: Royal Blau hält sich ja ebenfalls schon eine Weilchen in der Riege der Trendfarben. Doch diesen Herbst klingt der elektrisierende Blauton etwas ab und wandelt sich eher zum strahlenden Ocean-Blau. Nebulas Blue heisst die neue Trendnuance für den Winter, die sich super in der eisigen Jahreszeit machen wird.  Ob als Tasche, als Boots oder als Mantel.

Gelbtöne

Limelight: Für alle, die im Herbst/Winter noch die Sommer-Sehnsucht plagt, ist diese sommerlich strahlende Trendnuance perfekt. Limelight erinnert nicht nur namentlich an goldgelbe Zitrone der Amalfi Küste, sondern auch farblich genau an diese. Ein sattes Gelb, das uns auch gleich etwas brauner wirken lässt. Schick und praktisch also!
Ceylon  Yellow: Demgegenüber steht ein würziges Gelb für den Herbst/Winter: Ceylon Yellow erinnert an Senfblumen, Kurkuma oder sogar thailändisches Curry. Es wirkt wärmer und besitzt einen leicht grünlicheren Unterton. Das macht die Farbe perfekt für die Kombination mit Rottönen.

Orange

Russet Orange: Gibt es eine passendere Trendfarbe für den Herbst/Winter als Orange? Denn genau dann leuchten die Blätter in warmen Orange-Nuancen, die letzten Sonnenstrahlen erinnern an Orange und auch das Abendrot hat irgendwie etwas orangefarbenes. Vielleicht war genau das die Inspiration für Designer wie Ulla Johnson, Halpern, Osman oder Jeremy Scott, die alle diese warme Nuance Russet Orange auf den Laufstegen zeigten.

Petrol

Quetzal Green: ein Mix aus Grün und Türkis, der super edel und gleichzeitig auch extravagant wirkt. Mit Quetzal Green lassen sich im Herbst/Winter 2018/19 also richtig coole farbliche Akzente setzen. Aber auch im Komplettlook als Anzug sieht die Farbe super aus.
Khaki: Ein Klassiker, der uns jährlich im Sommer begleitet, gehört ebenfalls zu den Trendfarben für Herbst/Winter 2018/ 2019: Martini Olive, eine Khakinuance, die sich jetzt etwas mehr in Richtung Oliveton wandelt und dafür weniger an den klassischen Safari-Look erinnert.
Metallic Töne: Metallic Töne begleiten uns nun ja schon länger- im Herbst/ Winter 2018 wird einer davon allerdings besonders hervorstechen: Silber. Futuristisches Silber, das an Science Fiction erinnert, ist überall.

Rosa

Mellow Rose: Millenial Pink war die Pantonefarbe des Jahres 2016 und ist seither eigentlich nicht mehr wegzudenken. Kein Wunder also, dass auch diese Saison Designer wie J.W. Anderson oder Emilia Wickstead auf den zarten Puderton Rosa setzen. Im Herbst/Winter 2018/2019 allerdings auf eine eher altrosa Variante namens Mellow Rose. Ich persönlich liebe diese Farbe sehr!

Lilatöne

Ultra Violet: Ultra Violet ist die Pantone- Farbe des Jahres 2018 und somit ganzjährig nicht nur auf den Laufstegen, sondern auch im Streetstyle zu bewundern.
Crocus Petal: Die Alternative für alle, die nicht ganz so gern auf starke Farben im Herbst setzen, bildet der leichtere Fliederton Crocus Petal. Ein zartes Violett, das super edel wirkt und im Winter toll als Accessoire wie zum Beispiel als Schal oder Mütze zum Wollmantel funktioniert.

Pink

Pink Peacock: Nach Rot und Millenial Pink, war es irgendwie klar, dass spätestens jetzt ein sattes Magenta zu den Trendfarben auserkoren wird. Und da ist es: Pink Peacock. Ein strahlendes Pink, das uns noch nicht ein Mal an graue Wintertage denken lässt.

Dunkelblau

Sargasso Sea: Ein tiefes, dunkles Blau, so blau wie die Weiten des Ozeans. Beinahe Schwarz, aber doch eher der dunkle Farbton der Nacht. Das ist ebenfalls eine der wichtigsten Trendfarben für den Herbst/Winter 2018/2019: Sargasso Sea.

Cognac

Meerkat: dieser Cognacton erinnert nicht nur an goldbraune Blätter, an Bratäfpel oder loderne Flammen in Kamin, sondern auch an Holzscheide und flauschige Kaschmirdecken. Es passt also perfekt in den Herbst. Was es allerdings von klassischem Cognac unterscheidet? Es wirkt durch einen leicht höheren Rotanteil noch wärmer und kuscheliger.

Hellgrau

Quiet Gray: ein leises, schlichtes Grau gehört in jeden Kleiderschrank. Diesen Herbst wird es sogar Trend. Quiet Gray ist ein zartes, softes Grau, das kaum auffällt und sich im wahrsten Sinne des Wortes zurückhält. Durch den hohen Weißanteil passt es perfekt zu vielen anderen Nuancen.

Beige

Almond Buff: diese Trendfarbe ist die kleine Schwester von Camel. Etwas zarter, mehr Weißanteil und weniger though. Doch genau das macht die zum Allround-Talent in Sachen Kombifarbe. Sie passt perfekt zu Erdtönen, aber auch zu satten Farben wie Navyblau, Waldgrün oder Weinrot.

Offwhite

Tofu: Off-White sind Farbnuancen, die nicht Reinweiß sind, sondern mit einem weiteren Farbton gemischt wurden. Entweder ein Hauch von Beige oder von Grau brechen das Weiß auf. So wirkt der Weißton weniger strahlend, aber dafür umso edler. Gerade dann, wenn man in ihn Kombination mit edlen Stoffen wie Seide, Chiffon oder Kaschmir verwendet. Tofu heisst der gebrochene Weißton, der den Herbst beherrschen wird.

Stoffe

Fransen: Fransen können auch elegant. Ein Detail, an dem Fashionistas im Herbst und Winter 2018 nicht vorbei kommen, sind definitiv Fransen. Aber nicht in Form von breiten, rustikalen Fransen, wie wir sie von Ethno- und Cowboyjacken kennen, sondern als feine, lange Fränschen, die beim Sich- Bewegen herrlich fließen. In Kombination mit leicht glänzenden Materialien erzeugen sie einen super edlen, luxuriösen Look. Perfekt für die nächste Party!
Glossy Glänzend – Lackleder & Co.: Super glänzende Materialien von Vinyl, über Lackleder bis hin zu Plastik in Form von knallengen Hosen, Regenmänteln und sogar Kleidern.
Eines hat dieser Modetrend für die Herbst/ Winter Saison 2018 ja für sich: Die glossy glänzende Kleidung ist regenfest und abwaschbar – perfekt also für’s Matschwetter.
Fake Fur

Kunstfell- Fans aufgepasst! Bald ist es soweit und wir können uns wieder in unsere fluffigen und plüschigen Lieblingsteile kuscheln.
Samt: Bereits im Winter 2016/17 hat der Trend sein Comeback gefeiert, doch auch in diesem Herbst und Winter bleibt er uns erhalten! Samt Allover.  Am Besten trägt man den Stoff gleich am ganzen Körper. Am Schönsten gelingt der Trend mit einem bodenlangen Samtkleid oder einem XL- Mantel.
Leder: Herbst ohne schwarzes und braunes (Kunst-) Leder? Eigentlich kaum vorstellbar! Also heißt es auch in den kommenden Monaten: Her mit Bikerjacke & Co.
Satin: Feminine Fall- Looks leben von zarten Materialien wie Satin. Besonders beliebt sind hier auch dieses Jahr wieder Camisoles und Slip Dresses.
Tweed: Wie bereits erwähnt- der britische Kult- Stoff kommt diesen Herbst groß raus und zeigt sich von seiner eleganten Seite.
Cord: Einer der heißesten Trends der vergangenen Herbst/ Winter Saison kommt mit den fallenden Temperaturen zurück auf die modische Bildfläche. Cord im 70s- Feel ist auch 2018 wieder ein perfekter Herbst- Stoff.
Teddy- Stoffe: Und auch unser Kuschel- Favorit aus dem letzten Winter kommt zurück in die Stores:´. Wer vergangenes Jahr noch keinen Teddy- Mantel ergattert hat, kann das jetzt nachholen.

Wie gefallen euch die kommenden Trends für Herbst & Winter 2018/ 2019? Was sind eure Favoriten?

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Write A Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere