2018 hat bereits begonnen und vor uns liegen 12 neue Monate voller schöner Fashion Momente. Ich habe mir deshalb überlegt, dass ich euch direkt mit einem XXL Fashion Trend Guide versorge, in dem ich euch die wichtigsten Modetrends 2018 vorstelle.

TRENDFARBEN

Los geht es mit den Trendfarben. Hier kommen die Top 5 Pantone Trendfarben für 2018:

1. Gelbtöne

Mit der Sonne um die Wette strahlen? Ja, das geht 2018 mehr denn je. Dieses Jahr ist Gelb nämlich eine DER Trendfarben 2018. Besonders im Sommer, zu gebräunter Haut sieht die Farbe super aus und versprüht so viel Sommer-Feeling, wie sonst fast keine andere Farbe.

Und wie kombiniert man Gelb?

Wer sich erst einmal an die leuchtende Farbe herantasten möchte, sollte zu Beginn auf kleine Accessoires, zum Beispiel in Form einer Handtasche, eines Tuches oder Schuhen setzen. So lassen sich auch super schlichte und eintönige Looks aufwerten und mit einem farblichen Upgrade versehen. Wenn es um Kombinationen mit anderen Farben geht, kombiniert man Gelb am Besten zu Weiß, Beige, Dunkelgrün oder Schwarz.

2. Violett- & Pinktöne

Starke Farben sind 2018 definitiv ein Muss. Und ja, Lila ist zugegeben nicht die einfachste Farbe, wenn es um Kleidung geht. Genau deswegen war sie wahrscheinlich auch so lange von den Kleiderbügeln verschwunden. Bis jetzt! 2018 sind starke Lila- und Pinktöne ein mega Trend. Im Fachjargon heißt eine der Violett-Trendfarben “Ultra Violet” und beinhaltet einen leichten Blaustich. Sie ist die dunkelste Lila-Variante.

Und wie kombiniert man Violett & Pink?

Am Besten eignen sich hier zwei Arten von Farben. Die erste Möglichkeit ist, die starken Violett- und Pinktöne durch Farben wie Weiß, Schwarz oder Grau etwas aufzufangen und abzumildern. Wer es hingegen lieber laut und leuchtend mag, trägt die Lilatöne und Pink Nuancen mit dunkel Blau, Grün oder sogar im All Over Look.

3. Pastellfarben

Ein alter Bekannter aus 2017 wird uns auch 2018 begleiten. Die gute, alte Pastellfarbe. Hierzu gehören Farbtöne wie Limone, Erdbeere, Pistazie, Babyblau oder Lila. Und ja, die Gefahr, dass wir im Sommer wie ein Sorbet Eis aussehen, ist nicht ganz unbegründet.

Und wie kombiniert man Pastellfarben?

Mutige auf jeden Fall wie die Designer in einem All Over Look aus einer oder mehreren Pastellfarben. Wem das etwas too much ist greift zu einem eleganten und dezenten Beige-, einem Oliv- oder einem Rotton.

4. Grün- & Blautöne

Edel und zurückhaltend ist die Pantonefarbe “Arcadia”. Ein blaustichiges Grün, welches auffällt, ohne dabei zu aufdringlich zu wirken.
Ebenfalls auf dem Farb-Radar sollte man Blau haben. Genauer gesagt den Farbton “Little Boy Blue”.

Wie kombiniert man Grün und Blau?

Die grüne Farbe Arcadia sieht eigentlich zu allem gut aus. Wer es im Frühjahr und Sommer luftig, leicht mag, kombiniert sie zu Weiß, Hellgrau oder Beige. Soll es etwas edler und abendtauglich sein, kann zu Schwarz oder Dunkelblau greifen. Little Boy Blue sieht sowohl als All Over Look als auch als punktuell eingesetzte Farbe toll aus. Bei der Kombination mit anderen Farben eigenen sich Pastelltöne wie Rosé, Mint oder Sorbetgelb.

5. Rot- & Brauntöne

Dieses Jahr dürfen wir modetechnisch gerne rot wie eine Tomate anlaufen.  Genauer gesagt wie eine “Cherry Tomato”.  Diese Pantone Farbe liegt 2018 nämlich besonders im Trend und sorgt dank ihrer Signalstärke garantiert für Aufmerksamkeit.
Mindestens eine genauso große Herausforderung wie Violet ist im Jahr 2018 die Farbe “Emperador” – ein sattes Kakaobraun.

Und wie kombiniert man Rot- und Brauntöne?

Weniger ist hier mehr! Da die Farbe Rot selbst schon ein echter Hingucker ist, sollte man auf zu viele und auffällige Accessoires verzichten. Wählt ein rotes Teil und stylt den Rest dezent und in unauffälligen Farben wie Schwarz, Weiß oder Grau drumherum. Bei Brauntönen sieht das Ganze etwas anders aus. Hier können Mutige durchaus auch einen All Over Look (beispielsweise in Form eines Hosenanzugs) tragen. Wem das zu viel ist, der greift zu einem braunen Teil und trägt Weiß, Pastellfarben, Dunkelblau oder Schwarz dazu.


MUSTER & DRUCKE

1. Streifenmuster

So schnelllebig die Modewelt auch ist, es gibt ein paar Trends, die sind so sicher wie das Amen in der Kirche. Dazu gehören u.a. Streifen. 2018 sind besonders Längsstreifen angesagt – egal ob schmal oder breit, einfarbig oder mehrfarbig.

Und wie trägt man Streifenmuster?

Natürlich unbedingt so, wie man sich am wohlsten fühlt. Besonders schön finde ich Streifenmuster in Kombinationen mit anderen Mustern. Streifen mit Blumenmuster oder Animalprint sehen super aus. Hierbei nur darauf achten, dass nicht mehr als maximal drei unterschiedliche unter aufeinandertreffen. Sonst kann man schnell verkleidet aussehen. Wer es lieber klassisch mag, trägt Streifen einfach weiterhin auf die französische Art: in Blau- Weiß- Version mit roten Lippen und einer gut sitzenden Jeans.

2. Karomuster

Dieses Muster kennen wir ebenfalls schon. Bereits im Herbst & Winter 2017 waren Karomuster ein echter Dauerbrenner. Vor allem Glencheck ist nach wie vor angesagt, sodass wir alle unsere Teile aus 2017 auch 2018 weitertragen können. Whoopwhoop!

Und wie kombiniere ich Karomuster?

Blazer, Mäntel, Hosen oder Blusen – das Karomuster ist in sämtlichen Varianten relativ leicht zu kombinieren. Es wirkt ohne viel Anstrengung modisch und elegant zugleich. Daher sollte man gerade beim Alltags-Styling darauf achten, dass man das Muster mit coolen Teilen im Stilbruch trägt. Dafür eignen sich zum Beispiel Hoodies, Oversizeschnitte oder Jeans. Wer den Businesstouch mag, trägt zum Glencheck Blazer einfach eine weiße Bluse und eine Stoffhose.

3. Grafische Muster

Plakative Prints und Muster, die an eine Tapete oder Vorhänge erinnern? Ja, das hatten wir in den 70er Jahren schon einmal und 2018 erleben genau diese Muster ihr großes Revival. Grafische Muster tauchen im Frühjahr und Sommer 2018 häufig in unterschiedlichen Farben auf und sind so oder so ein mega Hingucker.

Und wie kombiniere ich grafische Muster?

Bewusst! Um nicht selbst wie eine Tapete auszusehen, die grafischen Muster unbedingt dezent und auf keinen wahllos einsetzen. Entscheidet euch für ein grafisches Key-Piece in eurem Look (beispielsweise ein Mantel) und setzt diesen gekonnt, mit unifarbenen Teilen, in Szene.

4. Animal Print & Leo Muster

Leo Muster geht immer! Okay, mal mehr und mal weniger. Aber 2018 erlebt das Muster ein kleines Revival. Zu speziell für den Alltag? Nein nicht unbedingt.

Und wie trage ich Animal Print und Leo Muster im Alltag?

Ganz entscheidend ist bei Animal Print wie dem Leo Muster die Farbe. Bei Versace gab es zwar eine grelle, gelbe Version des Musters zu sehen, allerdings würde ich für den Alltag eher auf gedeckte und dunkle Farben beim Animal Muster setzen. So wirkt das Muster weniger billig, sondern edel und interessant. Ein weiterer Trick sind lässige und sportliche Schnitte, die das Muster etwas weniger verrucht wirken kann. Bomberjacken, Oversize Shirts oder eben Schuhe sind die perfekten Stücke, um das Muster im Alltag zu tragen. No Go’s? Miniröcke oder Overknee Stiefel im Animal Print.

5. Logo-Print

Tja, nicht immer kann das Rad neu erfunden werden. Denn es gibt noch einen alten Bekannten aus 2017. Den Logo Print. Designer wie Gucci, Dolce & Gabbana oder Dior haben bereits 2017 bewiesen, dass unübersehbare Markenlogos kein No Go mehr sind.

Wie trage ich den Logo Print?

Lässig und sportlich und das ist gar nicht schwer! Warum? Weil sich die meisten Logo Prints auf Shirts und Hoodies befinden und damit automatisch eine gewisse Lässigkeit mit sich bringen. Logo Prints funktionieren aber auch super im Stilbruch zu Spitzenröcken oder Stoffhosen.


MATERIALIEN & STOFFE

1. Jeans & Denim

Ja okay, Jeans war nie wirklich weg. Wenn ein Material in der Mode immer geht, dann ist es Jeans. Im Frühjahr und Sommer 2018 steht vor allem Jeans von Kopf bis Fuß hoch im Kurs. Hierbei kommt wirklich jeder auf seine Kosten, denn alles geht: Kleider, Mäntel, Tops oder Hosen.

Und wie kombiniert man Jeans All Over?

Wie oben schon angedeutet, ist Jeans 2018 vor allem als All Over Look angesagt. Beim Denim All Over Look unbedingt drauf achten, dass die Teile im gleichen Blauton sind. Das wirkt hochwertiger und harmonischer. Der große Vorteil? Farblich passt zu Blue Denim wirklich alles. Also tobt euch hier, von Pastellfarben über Knallfarben bis hin zu gedeckten Farben, unbedingt aus.

2. Transparenz 

Es wird durchsichtig. Zugegeben, dieser Trend erfordert etwas Mut und ist besonders für unsere Alltags-Looks eine kleine Herausforderung. Zunächst ist wichtig zu wissen, dass der Trend “Transparenz” 2018 in unterschiedlichen Varianten und in Verbindung mit anderen Trendmaterialien auftritt. Unter anderem in Form von durchsichtigem Tüllmaterialien, Nylon oder Sommerstrick.

Und wie kombiniert man Transparenz im Alltag?

Unbedingt mit Layering. Das liegt auf der Hand, wenn man nicht halbnackt durch den Tag spazieren möchte. Durchsichtige Mäntel, Kleider, Röcke oder Pullover bedürfen also einer weiteren Schicht, um im Alltag tragbar zu sein.

3. Seide & Satin

Was im Winter 2017 das weiche und kuschelige Samt Material war, werden im Frühjahr und Sommer 2018 die glänzenden und edlen Stoffe Seide und Satin sein. Die Klassiker-Materialien feiern dieses Jahr nämlich ihr großes Comeback und schaffen endlich ihren Weg raus aus Büro und Dinner Locations. Das Beste? Beide Materialen sind leicht zu kombinieren und lassen sich auf vielerlei Arten und Weisen tragen. Wie?

Und wie trägt man Seide und Satin abseits von Büro und Dinner?

Um die sehr edlen und schicken Materialien auch abseits von Büro und Dinner tragbar zu machen, gibt es zwei Möglichkeiten. Zum einen sind das Accessoires. Wie auch in anderen Bereichen sind Accessoires immer eine tolle Möglichkeit, sich an neue Trends heranzutasten. Wie wäre es also mal mit einem Seidentuch, das den Look interessanter oder farbfroher macht? Die zweite Möglichkeit sind Stilbrüche. Damit das Material Seide/Satin nicht zu streng und businessmäßig wirkt, einfach auf gezielte Brüche setzen.

4. Neopren

Dieser Materialtrend ist ehrlich gesagt nicht komplett neu. Wir hatten ihn bereits vor gut vier Jahren schon einmal in unseren Kleiderschränken. Damals vermehrt in Form von Röcken und Kleidern. Der große Vorteil von Neopren ist, dass er Kleidungsstücken eine tolle Form gibt, da das Material extrem formstabil ist. Im Jahr 2018 kommt das Neopren Material vor allem in Form von Bodies daher.

Und wie kombiniert man Neopren abseits vom Strand?

Beim Alltagsstyling gilt: weniger ist mehr! Damit wir nicht mit einem Surfer Girl am Strand verwechselt werden, am Besten immer nur zu einem Neopren Teil pro Look greifen und mit anderen Materialien wie Baumwolle, Satin oder Denim kombinieren.

5. Vinyl

Ein bisschen verrucht und speziell sieht dieses Material definitiv aus. Auf den ersten Blick mag es vielleicht an andere Bereiche als hochwertige Mode erinnern. Aber eben nur auf den ersten Blick. Wir sollten Vinyl im Frühjahr und Sommer 2018 definitiv eine Chance geben, denn das glänzende, plastikartige Material wirkt besonders in Form von Hosen oder Jacken super cool. Vorausgesetzt man kombiniert es richtig. Wie? So:

Und wie kombiniert man das plastikartige Material hochwertig?

Wie bei Neopren gilt auch hier: bewusst und dezent einsetzen! Besonders beim Mantel hat man ein echtes Key-Piece und kann dazu super Basicteile wie eine Lederhose, einen Hoodie oder eine weiße Bluse kombinieren.

6. Pailletten

Glitzer und schillernde Momente erleben wir im Frühjahr und Sommer 2018 nicht nur Abends im Club. Auch tagsüber dürfen Pailletten eine Rolle in unseren Outfits spielen.

Und wie kombiniert man Pailletten alltagstauglich?

Das Zauberwort heißt: Basics! Da Pailletten ohnehin ein extremer Hingucker sind, solltet ihr für Alltags-Looks zu ruhigen und unaufgeregten Styling-Partnern greifen. Dazu gehören eine weiße Bluse, eine Lederhose, eine Jeans oder ein Trenchcoat. Für den Anfang empfehle ich außerdem zunächst auf ein einziges Paillettenteil (wie einen Blazer) zu setzen. Wer mutig ist greift dann auch zu farbigen Pailletten in sommerlichen Farben wie zum Beispiel Rosa.

Wie gefällt euch der XXL- Trendguide? Und was sind eure modischen Favoriten für dieses Jahr?

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision, der Kaufpreis selbst verändert sich für euch dadurch nicht.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

12 Comments

  1. Wow der Trendguide ist echt XXL, von allem ein bisschen – super! Das gelb hat es mir total angetan, vermutlich weil es so sehr nach Sonne und guter Laune aussieht. Die Weste ist voll schön 🙂 Hab ich direkt mal geshoppt über deine Seite <3 Aus Seide & Satin habe ich glaube ich auch richtig Lust dieses Jahr! Mit dem Plastiktrend kann ich mich iwie nicht richtig anfreunden. Bei anderen denke ich immer "STARK!" aber ich glaube ich selbst würde mich da iwie zu sehr fetisch fühlen 😀
    Schönen Tag Süße!
    Janina von http://www.selfconceptofjay.com

    • Vielen lieben Dank 🙂 Freu mich sehr, dass dir mein Trendguide gefällt.
      Und ja, das Gelb finde ich auch mega schön, auch wenn ich es an mir persönlich nicht vorstellen kann. Dir steht die Farbe jedoch großartig! <3
      Und ich verstehe absolut was du meinst bei dem Plastik- Trend. Geht mir ähnlich 😀
      Ich wünsche dir auch einen schönen Tag

  2. Wow da hast du wirklich sehr schöne Trendteile rausgesucht. 🙂
    Ich hab mir schon ein Teil in der aktuellen Trendfarbe Ultra Violet gekauft, und freue mich schon drauf es auszuführen. 😀
    Die Leo Print Mäntel gefallen mir auch soooo gut, ich glaube da muss ich auch noch zuschlagen. 🙂

    Liebste Grüße Tamara
    http://www.fashionladyloves.com

    • Vielen Dank Tamara 🙂
      Und ich bin schon gespannt auf dein Teil im Ultra Violet Ton.
      Hab noch einen schönen Tag
      Liebste Grüße

  3. eine tolle Übersicht meine Liebe!
    wie immer kann man ja mit manchen Trends mehr und mit anderen weniger anfangen 😉
    mit den Trendfarben tue ich mich zum Beispiel etwas schwer, v.a. mit Gelb. dafür finde ich aber gerade die Muster und Kombinationen total toll! ch freue mich auf jeden Fall auf dieses Modejahr 🙂

    hab eine tolle Wochenmitte und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

    • Ich danke dir vielmals Tina ♡ freu mich das dir meine Übersicht gefällt.
      Und klar das nicht jeder Trend dem eigenen Geschmack entspricht:)
      Geht mir ganz genauso.
      Ich wünsche dir auch eine schöne Wochenmitte und weiterhin viel Spass in Berlin

Write A Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Translate »